Diodenlaser-Enthaarung in Berlin

Magazin

Laserhaarentfernung liegt im Trend

Im Fernsehen, auf Instagram, in Filmen und auf Werbeplakaten – überall das gleiche Bild: Menschen sind ohne Körperbehaarung unterwegs. Einzig der Bart ist ein beliebtes und wie es scheint unverzichtbares Accessoire für die Herren der Schöpfung. Doch ansonsten verzichten auch diese auf Haare am Körper, wenn auch nicht überall dort, wo die Frauen es tun. Der Grund: Allgemein wird ein haarfreier Körper als rein und gepflegt wahrgenommen. (mehr …)

Warum eignet sich der Diodenlaser besser zur Haarentfernung als ein IPL-Gerät?

Laser vs IPL

Beim Diodenlaser handelt es sich um eine relativ neue und dennoch sehr gefragteste Methode der permanenten Haarentfernung. Für die Verwendung dieses Lasers sprechen langanhaltende Ergebnisse und eine schmerzarme Behandlung.

Dennoch greifen viele Frauen zum IPL-Gerät (Intense Puldes Light), das sie bequem zuhause verwenden können. Doch ist diese Anschaffung die Ergebnisse wirklich wert? (mehr …)

Warum haben wir eigentlich Körperbehaarung?

Körperbehaarung

Bereits im Mutterleib ist unser Körper mit Haaren bedeckt – das sogenannte Lanugohaar entsteht in den Schwangerschaftswochen 13 bis 16 und schützt die empfindliche Haut des ungeborenen Fötus. Bei der Geburt ist das Baby in der Regel wieder nackt. Ab dem sechsten Lebensmonat bildet sich jedoch das Vellushaar, ein heller Flaum, der unsere Körper bis zur Pubertät überzieht. Die dunkler pigmentierte Körperbehaarung, die erst bei Geschlechtsreife herausbildet, ist die androgene Körperbehaarung. (mehr …)

Haarentfernung in verschiedenen Kulturen

Schon in frühen Werken der Renaissance wurden Mann und Frau gleichermaßen ohne Körper- beziehungsweise Schambehaarung dargestellt. Als berühmtestes Beispiel gilt das Werk „Die Erschaffung Adams“ von Michelangelo aus dem Jahr 1512, das in der sixtinischen Kapelle im Vatikan abgebildet ist. Die Vorliebe zur Haarentfernung erstreckt sich also schon über Jahrtausende und hat sich mit der Zeit stark verändert. (mehr …)

Für wen eignet sich Laserhaarentfernung?

Viele Frauen und auch immer mehr Männer wünschen sich einen Körper ohne störende Behaarung. Dabei empfinden Frauen bereits dunkle Härchen auf den Armen als hinderlich, Haare zwischen den Augenbrauen oder auf der Oberlippe sind längst zum No-Go geworden. Männer stören sich eher an einem behaarten Rücken oder Gesäß und zunehmend auch an einer haarigen Brust. (mehr …)

Hautpflege vor und nach der Laser-Behandlung

Haarentfernung mit dem Laser ist grundsätzlich eine einfache und unkomplizierte Methode, um lästige Körperbehaarung loszuwerden. Jedoch sollte man – um optimale Ergebnisse zu erzielen – vor und nach der Behandlung einige Punkte beachten, die der Haut einfach guttun.

(mehr …)

Haarentfernung für Männer

Glatte, haarfreie Haut galt lange Zeit als Schönheitsideal für allem für das weibliche Geschlecht. In den vergangenen Jahren haben zunehmend auch Männer die Ästhetik aber auch die praktischen Vorteile eines haarfreien Körpers entdeckt.

(mehr …)

Kleine Kulturgeschichte der Haarentfernung

Glatte Haut ist überraschenderweise kein modernes Schönheitsideal, sondern bereits seit Jahrtausenden ein Trend – und das auf der ganzen Welt, wie unsere kleine Übersicht zeigt.

(mehr …)

Laserhaarentfernung – wie funktioniert das?

In Haut und Haaren ist der Farbstoff Melanin enthalten. Je mehr Melanin vorhanden ist, desto dunkler ist das Haar und desto ausgeprägter ist die begehrte Hautbräune. Denn Melanin absorbiert Licht, ein Effekt, den sich die Technologie der Laserhaarentfernung zunutze macht.

(mehr …)

Was spricht für eine Laserhaarentfernung?

Die Entfernung von Körperbehaarung ist beliebter denn je. Nicht nur Frauen, immer häufiger entfernen auch Männer ihr Körperhaar. Ästhetische Kriterien, die vorrangig der Mode unterworfen sind, spielen dabei eine wichtige Rolle.

(mehr …)